Orgelkonzert am 13.05.2018

13. Mai 2018 um 19:00 Uhr in St. Maria Königin

"Die Orgel tanzt"
| Johannes Geßner spielt Orgelwerke mal heiter, mal besinnlich ...

Eintritt frei | Über Spenden für die Kirchenmusik Sindorf würden wir uns sehr freuen.





Programm

Hans-André Stamm (*1958) Rapsodia alla latina
Jacques Berthier (1923-1994) Trois danses ecclésiastiques (I. Carole - II. Conductus - III. Pilota)
Gerhard Deutschmann (*1933) Cha Cha Cha
Gustav Holst (1874-1934) Jupiter, der Bringer der Freude (aus: Die Planeten, arr. Arthur Willis)
Pietro Yon (1846-1943) Minuetto antico e Musetta
Philip Glass (*1937) Dance No. 4
Percy Aldrigde Grainger (1882-1961) Handel in the Strand (Clog Dance)
Mons Leidvin Takle (*1944) Blues Toccata


Johannes Geßner, geboren 1983 in Marburg an der Lahn, studierte Kirchenmusik B und A an der Hochschule für Kirchenmusik Herford, unter anderem bei Christoph Grohmann (Orgel), Christiane Michel-Ostertun (Improvisation) und Hildebrand Haake (Chorleitung), sowie Orgelimprovisation bei Prof. Wolfgang Seifen an der Universität der Künste Berlin. Als ehemaliger Windsbacher Sängerknabe fühlte er sich schon früh zur Kirchenmusik hingezogen. Seine Wehrdienstzeit verbrachte er als Tubist und Percussionist im Heeresmusikkorps II Kassel.




 

Schon während des Studiums besuchte er Meisterkurse (u.a. bei Naji Hakim, Tomasz A. Nowak und Thierry Mechler) und arbeitete als Organist und Posaunenchorleiter in Bad Oeynhausen-Rehme. Weitere Fortbildungen im Bereich Jazzimprovisation, Elektronischer Musik, Popchorleitung und Arrangement folgten. Neben seiner Kantorentätigkeit komponierte Geßner bislang fünf Kantaten und zahlreiche Werke für Chor und für Bläserensemble. Nach dem Studium arbeitete er drei Jahre als A-Kantor an St. Marien, Pasewalk.

Er leitet als Kantor der evangelischen Kirchengemeinde Lennep seit 1. September 2013 den Kirchenchor, den Jugendchor, den Kammerchor, den Gospelchor und das Kammerorchester; ebenso ist er Kreiskantor im evangelischen Kirchenkreis Lennep. Er arbeitet gerne interdisziplinär an der Schnittstelle zwischen Pop, Jazz, Weltmusik und Klassik, was zu interessanten Crossover-Projekten mit zahlreichen Künstlern aus Nah und Fern führt, gerade auch im Bereich der Musik im Gottesdienst. Im umfangreichen Konzertkalender der Lenneper Stadtkirche findet dies alljährlich in ca 20 Konzerten seinen Ausdruck: das große Oratorium, der Kantatengottesdienst, das Bandkonzert, Musik in historischer Aufführungspraxis, Weltmusik - alles findet seinen Platz unter dem Dach der Kirchenmusik.



2001 bis heute
Orgelkonzert am 04.02.2018